Home News Teams Rennen Galerie Fans Presse
Sponsoring
Besser Billiger Übernachten. 
Buch-ein-Bett.de

Erfolgreiche Teilnahme an der Endspurt-Seen-Tour

5. September 2003 - Am 31. August 2003 fand die 13. Endspurt-Seen-Tour statt. An dieser Radtourenfahrt (RTF) nahmen aauch drei FahrerInnen der Radsportteams Glinde teil: Tanja Woitaschek, Uwe Rehders, Michael Sack.

Michael Sack berichtet: "Als wir gegen 08.30 Uhr in Hamburg-Rahlstedt in der Kielkoppelstraße eintrafen, waren bereits alle Parkplätze am Start belegt und so mussten wir auf Seitenstreifen und -straßen ausweichen. Ein riesiger Ansturm trotz der schlechten Wettervorhersage."

"Wir legten uns noch nicht auf eine bestimmte Strecke fest, sondern wollten dies erst im Verlaufe der RTF entscheiden."

"Um kurz vor 09:00 Uhr ging es los. Wir ließen es gemächlich angehen, was durch die Streckenführung zum Glück begünstigt wurde. Nach der Landesgrenze von Hamburg legten wir dann ein paar Kohlen auf und flogen dank Rückenwind los. Anfangs entsprach die Streckenführung unserer Sonntagsrunde, so dass wir fast den Autopiloten einschalten konnten."

"Die Streckenführung war landschaftlich sehr schön, aber mit zahlreichen giftigen Anstiegen. Wir legten auf der 117-Kilometer-Runde insgesamt 438 Höhenmeter zurück. Größter Gegner war aber der Wind. Trotz des Fahrens in der Gruppe musste man zeitweise ganz schön kämpfen!"

"Auf der 117-Kilometer-Runde spielte das Wetter gut mit. Bis auf ein paar ganz kleine Regentropfen blieben wir trocken. Tanja Woitaschek, die sich für die 80-Kilometer-Runde entschieden hatte, hatte da leider nicht so viel Glück. Ein etwa zweiminütiger Platzregen überschüttete diese Gruppe. Aber bis zum Ziel war man wieder trocken."

" Leider hatten einige Scherzbolde im Verlauf der Strecke Schilder ab- und umgebaut, so dass man Umwege in Kauf nehmen musste. Bei den Veranstaltern sorgte dies für berechtigten Ärger. Aber da kann man trotz ansonsten perfekter Organisation nichts machen."

"Insgesamt eine sehr gute RTF. Beide von uns gefahrenen Strecken waren landschaftlich schön, aber auch anspruchsvoll."

"So wie die RTF begonnen hatte, endete sie auch. Reichlich gedeckte Kaffeetafel, Grill und Getränke luden nach der Rückkehr zum Verweilen und Erfahrungsaustausch ein."

"Zusammenfassend: Eine RTF, die es lohnt zu fahren und die man sich für das nächste Jahr wieder vormerken sollte!"

Newsletter
Abonnieren Sie den radsport-glinde.com-Newsletter (weitere Informationen)
anmelden
abmelden
Top | Zurück | Kontakt | Site map | Impressum